Schwimmausbildung

Ab welchem Alter kann mein Kind Schwimmmen lernen?

Ab etwa fünf Jahren ist ein Kind in der Lage, Schwimmtechniken zu erlernen und dauerhaft zu beherrschen. Daher nehmen wir Kinder erst mit diesem Alter in unsere Anfängerschwimmausbildung auf.

Category: Schwimmausbildung

Wie hoch ist die Teilnahmegebühr?

Für Kinder, die Mitglied sind, ist die Schwimmausbildung im Mitgliedsbeitrag enthalten. Nur für die Ausgabe von Urkunden und Abzeichen ist ein kleiner Kostenbeitrag zu entrichten.

Für Nichtmitglieder wird ein höherer Kursbeitrag fällig

Category: Schwimmausbildung

Muss mein Kind Mitglied der DLRG werden?

Im Prinzip nein. Jedoch nehmen wir nur dann Nichtmitglieder zur Schwimmausbildung an, wenn nicht bereits alle verfügbaren Plätze durch Mitglieder besetzt sind.

Category: Schwimmausbildung

Wie lange dauert die Schwimmausbildung?

Wir geben jedem Kind die Zeit, die es individuell braucht, das Schwimmen sicher zu beherrschen. Eine feste Stundenzahl gibt es bei uns daher nicht.

Category: Schwimmausbildung

Mein Kind kann bereits schwimmen. Kann es direkt in das weiterführende Training einsteigen?

Vereinbaren Sie einen Termin zum Probeschwimmen mit unserer Ausbildungsleitung. Je nach individuellem Leistungsstand und verfügbaren Plätzen kann Ihr Kind in unsere Jugendschwimmriegen dann auch „quereinsteigen“. Wichtig: Ohne Terminvereinbarung ist die Teilnahme am Probeschwimmen nicht möglich.

Category: Schwimmausbildung

Können auch Erwachsene Nichtschwimmer bei der DLRG Schwimmen lernen?

Ja. Unsere Ausbildungsleitung berät Sie dazu gerne.

Category: Schwimmausbildung

Rettungsschwimmausbildung

Welcher ist der richtige Kurs für mich?

Meistens wird das „Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber“ (DRSA Silber), manchmal auch nur das „Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze“ (DRSA Bronze) nachgefragt. Informieren Sie sich gegebenenfalls bei der Stelle, die von Ihnen die Vorlage des Rettungsschwimmzeugnisses verlangt. Sie können den DRSA-Silber-Kurs auch dann belegen, wenn Sie nicht im Besitz des DRSA Bronze sind. Aktive Einsatzkräfte der DLRG benötigen auf jeden Fall das DRSA Silber.

Wann beginnt der nächste Kurs?

Aktuell ausgeschriebene Schwimmkurse zum Erwerb der Rettungsschwimmabzeichens sind im Bereich "Ausbildung" zu finden.

Es werden grundsätzlich drei Schwimmkurse im Jahr angeboten, die jeweils nach den Oster-, Sommer- und Weihnachtsferien beginnen.

Rettungsschwimmer Bronze und Wiederholungsprüfungen Silber/Bronze kann in Rücksprache mit dem Kursveranstalter, Zeitgleich mit einem Rettungsschwimmkurs Silber erfolgen.

Wie lange dauert ein Kurs?

Bei einer Übungsstunde pro Woche dauert ein Kurs einschließlich Ablegen der Prüfung üblicherweise etwa drei Monate.

Wie hoch ist die Teilnahmegebühr?

Die jeweils aktuell gültigen Lehrgangsgebühren finden Sie auf unserer Web-Seite.

Wie gut muss ich schwimmen können, um einen Rettungsschwimmkurs zu belegen?

Folgende Schwimmkenntnisse erwarten wir von Ihnen, auf die im Kurs aufgebaut wird (Richtwerte): Schwimmen in Brust- und Kraultechnik, Schwimmen in Rückenlage, Sprung vom Startblock, etwa 2 Meter Tieftauchen mit Heraufholen eines Gegenstandes, etwa 10 Meter Streckentauchen.

Wird mein bereits vorhandener Erste-Hilfe-Nachweis anerkannt?

Alle deutschen Hilfsorganisationen bilden Erste Hilfe nach denselben Richtlinien aus. Wenn Sie also vor höchstens zwei Jahren einen Lehrgang „Erste Hilfe“ im Umfang von 8 Doppelstunden besucht haben, erkennen wir diesen Nachweis an. Der Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ mit nur 4 Doppelstunden, der für den Führerscheinerwerb mindestens verlangt wird, reicht nicht aus. Für das DRSA Bronze ist kein Erste-Hilfe-Nachweis erforderlich.

Muss ich mich selbst um einen Erste-Hilfe-Kurs bemühen?

Da in jedem Rettungsschwimmkurs einige Teilnehmer den Erste-Hilfe-Nachweis bereits vorher besitzen, können wir nicht garantieren, dass wir jedes Mal genügend Interessenten für einen parallel bei uns zu veranstaltenden Erste-Hilfe-Kurs finden. In diesem Fall müssten Sie sich selbst bei einer anderen DLRG-Gliederung oder auch bei einer anderen Hilfsorganisation zu einem Lehrgang „Erste Hilfe (8 DSt)“ anmelden.

Wie lange gilt das Rettungsschwimmabzeichen?

Das einmal erworbene Rettungsschwimmabzeichen ist im Prinzip unbegrenzt gültig. Fragen Sie bei der Stelle, die von Ihnen die Vorlage des Rettungsschwimmzeugnisses verlangt, nach, wie lange die Prüfung zurückliegen darf, damit sie dort noch anerkannt wird, oder ob Sie eine Wiederholungsprüfung ablegen müssen. Zum Beispiel verlangt die DLRG intern von allen aktiven Einsatzkräften alle zwei Jahre eine Wiederholungsprüfung.

Ich besitze bereits das Rettungsschwimmabzeichen. Muss ich für der Erhalt der Gültigkeit den ganzen Kurs wiederholen?

Da die Ausbildungsinhalte laufend aktualisiert werden, ist es sinnvoll, wenn der Erwerb oder die letzte Wiederholungsprüfung schon viele Jahre her sind, dass Sie tatsächlich den Kurs komplett absolvieren. Sprechen Sie unsere Ausbildungsleitung auf eine Wiederholungsprüfung an, wenn die Akzeptanzfrist Ihres Rettungsschwimmabzeichens erst seit Kurzem abgelaufen ist.

Grundsätzlich ist die Wiederholungsprüfung am Ende von laufenden Kursen möglich. Bitte sprechen Sie den Kursleiter an.

Die Kurstermine kommen mir ungelegen. Wo kann ich sonst noch das Rettungsschwimmabzeichen erwerben?

Mit der Gliederungssuche auf der Web-Seite des DLRG-Präsidiums finden Sie weitere Ausbildungsstätten in Ihrer Nähe. Aktuelle Termine fragen Sie bitte direkt bei den einzelnen Gliederungen an.

Baby-/Kleinkinderschwimmen

Was wird beim Baby-/Kleinkinderschwimmen gemacht?

Kleinkinder und Babys werden an das Wasser gewöhnt. Die Ersten Bewegungsarten im und Unter Wasser sollen den Kleinkindern und Eltern den Schrecken vor dem Wasser nehmen.

Lernen die Kinder Schwimmen?

Nein. Sie werden aber auf den regulären Anfängerschwimmkurs vorbereitet, in den sie ab einem Alter von etwa fünf Jahren wechseln können.

Mitgliedschaft

Wie kann ich Mitglied der DLRG OG Troisdorf werden?

Füllen Sie das Formular „Beitrittserklärung“ aus und schicken es an die „DLRG OG Troisdorf e.V., Siebengebirgsallee 112, 53840 Troisdorf“. Wenn Ihr Mitgliedsbeitrag bezahlt ist, erhalten Sie einen Mitgliedsausweis, den Sie beim Zutritt zu den Übungsstunden im Bad vorweisen müssen.

Category: Mitgliedschaft

Welche Verpflichtungen gehe ich ein, wenn ich Mitglied werde?

Sie müssen die Satzung der Ortsgruppe anerkennen. Daraus ergibt sich Ihre Pflicht, den Mitgliedsbeitrag in der jeweils aktuell gültigen Höhe zu zahlen. Weitere Verpflichtungen erwachsen Ihnen aus der Mitgliedschaft nicht.

Die Satzung können Sie hier herunterladen.

Category: Mitgliedschaft

Kann ich mir das Training einmal ansehen, bevor ich Mitglied werde?

Selbstverständlich können Sie das. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin mit unserer Ausbildungsleitung.

Category: Mitgliedschaft

Was muss ich tun, um von oder zu einer anderen DLRG-Gliederung zu wechseln?

Da die einzelnen DLRG-Gliederungen alle rechtlich selbständige, eingetragene Vereine sind, sind zwei Schritte erforderlich:

 

  • Erklären Sie bei der alten Gliederung bis Ende November Ihren Austritt zum Jahresende
  • Erklären Sie als nächstes bei der neuen Gliederung Ihren Beitritt zum Beginn des Folgejahres.
  • Wenn Sie es versäumen, der alten Gliederung den Austritt fristgerecht zu erklären, müssen Sie gegebenenfalls für ein Jahr an beide Gliederungen Beiträge zahlen.

Sollten Sie Wert darauf legen, dass Ihre Mitgliedschaft im DLRG-Gesamtverband als ununterbrochen fortbestehend gilt, bitten Sie die alte Gliederung, der neuen eine Bestätigung über die Dauer Ihrer dortigen Mitgliedschaft zu schicken.

Category: Mitgliedschaft

Wie kann ich meine Mitgliedschaft schnellstmöglich beenden?

Der Austritt eines Mitglieds kann nur zum 31. Dezember eines Geschäftsjahres erklärt werden.
Die Erklärung muss der Geschäftsstelle der Ortsgruppe Troisdorf (Siebengebirgsallee 112) spätestens zum 30. November des Jahres schriftlich eingegangen sein. Es gilt der Poststempel zum Tage des Eingangs in der Geschäftsstelle. Austrittserklärungen per E-Mail werden nicht mehr berücksichtigt.

Wir bitten um Angabe von:

  • Name, Vorname, Unterschrift (Bei Familienmitgliedschaft Unterschrift aller beteiligten Personen über 18 Jahren)
  • Mitgliedsnummer
Category: Mitgliedschaft

Beiträge

Wie hoch sind die Beiträge?

Unsere Beiträge sind Jahresbeiträge. Die aktuelle Beitragshöhe finden Sie auf unserer Web-Seite.

Category: Beiträge

Kann ich eine Ermäßigung bekommen?

Beitragsermäßigungen sind bei uns nicht vorgesehen. Auch wenn Sie erst im Laufe eines Jahres beitreten, sind auf jeden Fall der komplette Jahresbeitrag und die Aufnahmegebühr zu zahlen. Wenn Sie mit mehreren Familienmitgliedern gleichzeitig bei uns Mitglied werden wollen, ist es für Sie wahrscheinlich am günstigsten, wenn Sie sich für die Familienmitgliedschaft entscheiden.

Category: Beiträge

Wer gilt als Familie?

Ein oder zwei erwachsene Elternteile mit allen eigenen, minderjährigen Kindern, mindestens jedoch drei Personen (Vorgabe des DLRG-Landesverbandes Nordrhein für alle Untergliederungen).

  • Jedes Kind, auch ein später geborenes, muss einzeln angemeldet werden.

Mit Erreichen der Volljährigkeit werden die erwachsenen Kinder automatisch voll zahlende Einzelmitglieder. Ein ermäßigter Beitrag kann in Einzelfällen gewährt werden.

Category: Beiträge

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch, wenn ich den Beitrag bezahlt habe?

Sie können unsere Angebote, zum Beispiel das Mitgliederschwimmen, im Rahmen der verfügbaren Kapazitäten nutzen. Der Badeintritt zu den Übungsstunden (jedoch nicht zu anderen Zeiten) ist durch den Beitrag abgegolten. Für Kursangebote gilt im Allgemeinen eine ermäßigte Teilnahmegebühr. Ein Anspruch auf ganz bestimmte Angebote, zum Beispiel einen Platz in der Anfängerschwimmausbildung, entsteht durch den Beitritt nicht.

Category: Beiträge

Einsatz

Welche Vorraussetzung benötige ich für die Mitarbeit im Einsatzbereich?

Bei Übungen und Absicherungen:

  • Interesse im Team mitzuwirken
  • Rettungsschwimmer Silber
  • Selbsterklärung zum Gesundheitszustand oder vorgeschriebene ärztliche Untersuchung
  • Befürwortung des Leiter Einsatz

Vorraussetzung für den Realeinsatz sind darüber hinaus:

  • Grundausbildung Wasserrettungsdienst
  • regelmäßige Teilnahme am Einsatzabend
  • Selbsterklärung zum Gesundheitszustand oder vorgeschriebene ärztliche Untersuchung
  • Befürwortung des Leiter Einsatz und damit Eintrag in das Meldesystem

Für die persönliche Einsatzeigung empfehlen wir die regelmäßige Teilnahme am Schwimm-, Rettungsschwimm- und Tauchtraining.

 

 

Ich bin Mitglied in einer anderen OG im Rhein Sieg Kreis. Wie kann ich teilnehmen?

Einsatzausbildungen, -Übungen und -Alarmierungen erfolgen Grundsätzlich auf Bezirksebene.
Durch Anmeldung beim Bezirksleiter Einsatz ist es möglich am Einsatzgeschehen teil zu nehmen.

Darüber hinaus bieten wir jedem Ortsgruppenfremden Mitglied, uns jederzeit zu besuchen. Dienstabenden ist jeder 3. Freitag im Monat ab 18 oder 19 Uhr bis 21 Uhr vor dem Wassersportlertreff. Termine sind im Kalender veröffentlicht.

Nach dem Training erfolgt jeden Mittwoch ab 21 bzw 22 Uhr bis nach 23 Uhr ein gemütlicher Abend, der für weitere Fragen gern genutzt wird. Dort ist Jeder willkommen.

Ich bin nicht im Bezirk Rhein-Sieg Mitglied. Wie kann ich mitmachen?

Mitglieder aus anderen Bezirken dürfen wir nicht direkt alarmieren. Eine Mitgliedschaft in einer Ortsgruppe des Bezirkes Rhein-Sieg ist für die Mitarbeit im Einsatz notwendig.

Die Mitarbeit an Übungen und Ausbildung ist jedoch Grundsätzlich möglich. Befragen Sie dazu den Leiter Einsatz Ihrer Gliederung.

Darüber hinaus bieten wir jedem Ortsgruppenfremden Mitglied, uns jederzeit zu besuchen. Dienstabenden ist jeder 3. Freitag im Monat ab 18 oder 19 Uhr bis 21 Uhr vor dem Wassersportlertreff. Termine sind im Kalender veröffentlicht.

Nach dem Training erfolgt jeden Mittwoch ab 21 bzw 22 Uhr bis nach 23 Uhr ein gemütlicher Abend, der für weitere Fragen gern genutzt wird. Dort ist Jeder willkommen.

Was muss ich regelmäßig machen, um im Einsatzbereich mitzuwirken?

Die Selbsterklärung zum Gesundheitszustand (oder wenn notwendig die ärztliche Bescheinigung), ist vor Ablauf unaufgefordert dem Leiter Einsatz in Original und eine Kopie per Mail zu senden.

Wir empfehlen die notwendigen Ausbildungen für den Einsatzbereich in regelmäßigen Abständen aufzufrischen. Für weitere Ausbildungen ist die Auffrischung bindend.

  • Grundausbildung Wasserrettungsdienst alle 3 Jahre
  • Erste Hilfe alle 2 Jahre
  • SAN-A oder SAN-B alle 3 Jahre

Um die Einsatzfähigkeit zu erhalten, sollte jedes Mitglied regelmäßig am Training teilnehmen.

Wann erfolgt ein Kurs zur Auffrischung von WRD, EH oder SAN-A ?

Die Terminvergabe für den Kurs im vollen Umfang erfolgt per Ausschreibung und ist im Kalender ersichtlich.

Wiederholer können an diesen Kursen teilnehmen. Die Anmeldung mit dem Hinweis "Wiederholer" und Datum der letzten Durchführung ist notwendig.

Der Umfang der verpflichtenden Teilnahme, wird nach der Anmeldung bekannt gegeben. Es ist damit zu rechnen, dass legendlich der praktische und theoretische Teil in Form einer Prüfung absolviert werden muss.

Bevorzugt nehmen wir Kursteilnehmer für den kompletten Kurs an.

Der EH-Kurs muss im vollem Umfang wiederholt werden.

Hinweis:

EH = Erste Hilfe
SAN-A = Sanitätshelfer
WRD = Fachausbildung Wasserrettungsdienst

Welche Vorraussetzungen benötige ich für die Teilnahme an Grosschadens-Ereignisse (Kats) ?

Bei Übungen:

  • Rettungsschwimmer Silber
  • Selbsterklärung zum Gesundheitszustand oder vorgeschriebene ärztliche Untersuchung
  • Befürwortung des Leiter Einsatz

Vorraussetzung für den Realeinsatz sind darüber hinaus:

  • Kats-Helfer-Ausbildung
  • BOS-Sprechfunkausbildung
  • Selbsterklärung zum Gesundheitszustand oder vorgeschriebene ärztliche Untersuchung
  • Befürwortung des Leiter Einsatz und damit Eintrag in das Meldesystem